© Familie Breitbart 2018

Gästebuch

Ausstellungsfilm Ausstellungsfilm Ausstellungsfilm

Es ist eine fantastische Ausstellung zu einem außergewöhnlichen Thema. Ein Thema, was uns alle angeht und

uns hoffentlich mehr Respekt und Verständnis für psychisch Erkrankte bringt.

Die großartige Arbeit, die Eckhard über eine lange Zeit in diese so sehenswerte Ausstellung gesteckt hat,hat

meine größte Hochachtung. Ich bin dankbar, dass ich bei der Entstehung dabei sein durfte.“

Anke

Von wegen, „er war kein Künstler“! Was für eine Begabung und Ausdrucksstärke! Ganz außergewöhnlich!!

Natürlich will ich die Krankheit und das höchstwahrscheinlich damit einhergehende Leid nicht verneinen, doch:

Was für ein Glück, dass er diese tollen Kunstwerke hinterlassen hat. Vielen Dank, dass Sie diese

Ausstellung ermöglicht haben.“

Claudia

„Wundervolle Bilder aus einem reichen Fundus. Wie war sein Alltag?“

Ula

„Danke für die schöne und interessante Ausstellung. Es geht uns Alle an.“

Renate

„Die Ausstellung hat mich sehr berührt, habe ich mir doch Werke eines kranken, gefangenen Menschen angesehen, dessen Leid aus diesen Bildern spricht.

Er mag künstlerisch „frei“ gewesen sein, dennoch gefangen. Ich habe mich gefreut, eine Einladung erhalten zu haben.

Vielen Dank an Familie Breitbart“

Amely

„Vielen Dank für das Zeigen und Aufzeigen“

Agnes

„Ein sehr beeindruckendes Suchen nach Leben! Danke, dass Sie die Initiative und den Mut aufgebracht haben zu dieser Ausstellung“

„So beeindruckend! Habt ihr toll gemacht!“

Beate & Rüdiger

„Als ich mit Rüdiger, Gerd und Euren Eltern auf der „Greif“ nach Norwegen segelte, saß Rüdiger oft still und teilnahmslos dabei.

Manchmal ahnte man, dass es in ihm arbeitete und „brodelte“.  Von seiner Kunst war (leider) nicht die Rede, obwohl doch zwei Kunststudenten (Gerd und ich) dabei

waren. Umso überraschender das bildnerische Werk von Rüdiger!

Vielen Dank, dass ihr die Anstrengung und den Mut hattet, diesen „Schatz zu heben“ und zu veröffentlichen! Ein Gewinn bestimmt für Euch und für die Kunst.

Viel Erfolg weiterhin!“

Gerhard

„Vielen Dank dafür, dass Sie und Ihre Familie diese eindrucksvollen Bilder der Öffentlichkeit zugänglich gemacht haben. Es könnte eine weitere Möglichkeit sein,

den Bücherhallen/Büchereien in Hamburg einige Kataloge für ihre Bestände zu überlassen.

Für die köstliche Bewirtung bedanke ich mich ebenfalls. Viel Erfolg, alles Gute!“

F.

„Vielen Dank! Eine ganz wunderbare Ausstellung!!“

Eva & Niels

„Tolle Ausstellung, vielen Dank für die Einladung“

Malek & Berdan

„Eine sehr eindrucksvolle, in Erinnerung bleibende, Ausstellung“

Jennifer

„Vielen Dank für diese Einblicke! Ich hoffe, dass die Menschen gerade jetzt mehr Interesse für die Zustände in den Psychiatrien Deutschlands zeigen, sich einmischen,

Transparenz fordern, um die Ausgrenzung zu beenden.“

D.

„Vielen Dank an die Familie Breitbart für dieses beeindruckende Projekt. Wir sind emotional angegriffen und hoffen, dass diese Ausstellung in vielen Städten

Anklang findet!“

Jürgen, Sabine, Katrin, Silvia, Vroni

„Vielen Dank! Mögen diese Kunstwerke eine große Öffentlichkeit finden!“

„Vorzügliche Grüße!“

„Faszinierend! Vielen Dank für diese Einblicke“ Berit & Hanna „Es war sehr faszinierend, besten Dank!“ Monika & Caroline „Ein Danke wie immer super. Bitte weiter so „Es war wunderschön und sehr beeindruckend. Danke, dass Sie diese Ausstellung ermöglicht haben, mit zusätzlichen Einblicken aus der Familie. Danke!“ Julia, Madeleine
„Liebe Familie Breitbart, wir danken Ihnen für den tiefen Einblick in die Gedankenwelt Ihres Bruders. Der persönliche Bezug durch Ihre Offenheit hat diese Ausstellung zu einer ganz besonderen gemacht. Machen Sie weiter so! Alles Gute Corinna
„Liebe Familie Breitbart, vielen Dank für die intimen Einblicke in Ihr familiäres Schicksal! Krankheit ist ein Teil unserer Normalität und sollte nicht tabuisiert werden. Auf dass noch viele „Outsider“ sich trauen, ihre inneren Bilder nach Außen zu tragen…“ Nina & Caro „Vielen Dank für die ehrlichen Momente, bewegende Gespräche und den Einblick, der bisher noch unbekannt. Ich hoffe, dass die Familie und alle Betroffenen Kraft aus der Anerkennung dieses großen Künstlers ziehen können. Aus großem Leid kann große Kunst erwachsen: Quod erat demonstrandum (übersetzt: „was zu beweisen war“)“ Anna „Danke für den Mut und das Engagement diese großartigen Bilder auszustellen. Die Sensibilisierung für den Umgang mit psychischen Krankheiten ist eine sehr wichtige gesellschaftsfördernde Aktivität. „Es ist wieder einer dieser Gott verdammten Tage, an denen ich mich und mein Gewissen nach Verwandten Frage, selbst schlage, der Schmerz ist groß im Geist, ein Blick nach unten und ich weiß auf welchem Floß ich treib!“ In tiefer Dankbarkeit“ Konstantin                                                      „Deep Slow Here“
„Sehr berührende Bilder! Vielen Dank, dass Sie diese mit uns teilen und uns so einen Einblick geben in die Erkrankung. Das fragmentarische, zerrissene und auch einsame Innenleben wird sichtbar in den vielen unterschiedlichen Bildern.“ „Sehr ergreifende und beeindruckende Werke, die den persönlichen Umgang des Künstlers mit seiner Krankheit und seinen Zuständen zeigen.“ „Liebe Familie Breitbart, Ihre Vernissage hat mich um eine Erfahrung im Leben weiter gebracht. Sehr beeindruckend! Vielen Dank!“ „Die Ausstellung war sehr beeindruckend. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg damit!“
„Liebe Familie Breitbart, diese höchst beeindruckende und informative Ausstellung ist besser als jeder Vortrag, oder jedes Buch geeignet, wie eine Bild gewordene medizinische Präsentation den Einblick in die Welt eines Menschen, der von dieser Krankheit getroffen wird, zu vermitteln und zu verdeutlichen! Dies lässt sie zu einem „Meilenstein“ werden.“ „Bilder sind die Sprache der Seele. Eine Seele, die sich im Zerfall befindet, spricht in so poetisch-mystischen Rätseln, wie wir sie hier sehen durften. Danke für die Einblicke und möge der genetische Fluch des Wahnsinns Ihre Familie bereichern.“ „Es ist faszinierend, wie vielfältig die Kunst in seinem „Ich“ vorhanden ist. Die Art und Weise seines Stils zeigt dem Betrachter einen sehr tiefen Einblick in die Persönlichkeit dieses Künstlers. Sehr schöne und ausdrucksstarke Bilder.!“ „An die Familie Breitbart: Ich finde es sehr liebe voll und lebenswert, die Kunststücke des verstorbenen Familienmitglieds auszustellen. Somit bekommt jeder einen kleinen Einblick in die phantastische, und nicht „kranke“ Gedankenwelt von R. Breitbart. Wo ist schon die Grenze zwischen gesund und krank? Sehr interessante Ausstellung“ „Vielen Dank, dass Sie den Mut haben, diese sehr persönlichen Bilder, die ein Blick in die Seele zu sein scheinen, öffentlich auszustellen. Ich hoffe sehr, dass ganz viele Menschen diese Ausstellung sehen und somit psychisch Erkrankte ein kleines Stückchen näher an die „normalen“ rücken durch Verständnis und Mitgefühl, dass somit geschaffen werden kann. Sie haben ein Tor in eine Welt für uns „Normale“ geöffnet. Ich kann nur noch einmal „Danke“ sagen!“ Inga „Von Herzen Danke!“ „Eine faszinierende Ausstellung – toll dass Sie die Bilder ausgestellt haben!“ „Vielen herzlichen Dank für diese Ausstellung, die uns einen kleinen Einblick in das Thema „Kunst und Schizophrenie“ gegeben hat.“ Tanja, Dana, Jana „Vor ein paar Tagen habe ich ein Gespräch zwischen 2 Malerinnen gehört… Wenn man malt, geht man in die Welt. Dann gehören die Bilder nicht mehr zu mir, der Malerin. Diese Bilder gehören in die Welt. In die Welt, in der Brüchiges, Zartes, Unsicheres, Ängstliches, Unverstehbares so wenig Platz hat. An alle Breitbarts“ Uli „An die Familie, herzlichen Dank, dass Sie uns diese Ausstellung ermöglicht haben. Es war überwältigend und bewegend! Ich bin mit dem Herzen dabei gewesen und hoffe für Sie dieses Familienerlebnis aufarbeiten zu können. Die Ausstellung ist ein großer Schritt in die Richtung und als Öffentlichkeit bin ich dankbar, es erlebt haben zu dürfen. Ihnen alles Gute! Wunderbare Idee und intensive Auseinandersetzung!“ „Tolle Ausstellung! Sehr eindrucksvoll, ausdrucksstark und emotional. Es lässt einen gut in die Gedankenwelt eines an Schizophrenie Erkrankten eintauchen. Vielen Dank!“ „Sehr schön, dass Sie sich dazu entschlossen haben, die Bilder der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Man kann garnicht glauben, dass der Künstler keine professionelle Ausbildung genossen hat. Danke!“ Manfred & Silke „Und wenn auch überwältigt. Und komisch ist, dass ich das Gefühl habe, dass ich Ihren Bruder kenne. Sprich „Zigzig“ mal irgendwo getroffen habe. Ob nun in irgendwelchen Kneipen, beziehe mich auf das letzte Foto von ihm. Und seine „Arbeiten“ sprechen mich so dermaßen an, und all die Gespräche, die es garnicht gibt. Ja ich bin berührt…. DÜNNHÄUTIG geworden!“
„und ein bisschen „Schizophrenie“ sind wir alle!“
„Sehr beeindruckend und berührend, wie stark seine Wahrnehmung war“. Leben und Tod, als Zyklus, eigenes Universum. Viel Glück für die Bilder und Familie.“ Lena
„Danke für die Auseinandersetzung mit dem Nachlass. Einige Aussagen/Zitate erinnern mich stark an meine verstorbene Großtante, die ebenfalls schizophren war.“ „Ich kann nur gratulieren und für alles danken, die diese Arbeiten und den Lebensweg von R.B. verfolgen können und damit Einblick in die persönlichen Wahrnehmungen und Anschauungen erhalten. Was für ein Erstaunen, dann wieder beklemmendes Freud sich in der Welt, dann wieder die Freude an Farben, der Natur und welche Auseinandersetzung mit Leben, Tod, Freude und Not. Das Persönliche ist ein zusätzliches bleibendes Gefühl und macht diese Werke so wertvoll.“ „Sehr beeindruckend und sehr erschütternd! Es ist gut, dass Ihr die Ausstellung gemacht habt! Ich bin froh, hier gewesen zu sein!“ Steffi „Vielen Dank für die intensive Arbeit, die Sie investiert haben! Sehr tolle Impressionen dieser komplexen Krankheit! Sehr interessant!“ Veronique „Tief beeindruckt! Großartig!“ Dirk „Welche Schaffenskunst, sehr beeindruckend!“ „Sehr mutig, diesen Teil der Familiengeschichte so zu präsentieren!“ „Danke! Das Beste war die Bilder im Original aus der Mappe zu sehen und die Erläuterung zum Werdegang zu bekommen!“ „Liebe Familie Breitbart, auch ich möchte mich herzlich für Ihre Offenheit bedanken. Ihre Bilder tragen viel bei, geben Einblicke und auch Mut. Ihnen alles Gute!“ Kornelia „Was für eine beeindruckende Ausstellung. Danke!“ Ch. David „Für mich ist es eine sehr ergreifende Ausstellung. Sehr gut, dass Sie die Verarbeitung Ihres Bruders in dieser Form in die „Gesellschaft“ bringen. Vielen Dank!“ „Herzlichen Dank Familie Breitbart, die Ausstellung ist sehr gut gelungen und zeigt mir einen sehr interessanten Einblick in die Schaffenszeit Ihres Bruders. Vielen Dank für diese Anregung!“ Patricia „Ein faszinierender Einblick in die Gedankenwelt eines besonderen Menschen. Gleichwohl der Umgang mit psychischer Erkrankung beleuchtend und das bedeutende Werk eines Künstlers.Auf dem Maskenbild wird deutlich, wie sehr sich Rüdiger Breitbart immer wieder sucht, erfindet und eine Maske erschafft und wieder ablegt. Wie eine innere Maskenfabrik. Eine gelungene Ausstellung!“ Luisa „Vielen Dank dafür, uns allen einen Einblick in die Welt eines kranken Menschen und Künstler zu ermöglichen. Es ist faszinierend, seine Gedanken, Prozesse und Erlebniswelten über seine Kunst zu entdecken. Die Hingabe und das Vertrauen, das Rüdiger Breitbart in seine Kunst hatte, ist inspirierend und seine Werke sind gleichzeitig verstörend wie auch berührend. David „Vielen Dank, dass Sie Rüdigers Werke mit der Welt geteilt haben, es war wie eine Achterbahnfahrt, mir die Bilder anzusehen. Manche waren beklemmend, andere fröhlich. Ordentlich getrieben. Bunt und grau. Eine Ausstellung mit vielen Gegensätzen. Es hat mir sehr gut gefallen!“ Jenny „Vielen Dank, für diese tollen und persönlichen Eindrücke, die Sie mit uns geteilt haben. Die Kunstwerke Ihres Bruders sind sehr ausdrucksstark und beeindruckend. Auch bedanke ich mich bei der gesamten Familie für die harte Arbeit und Mühe, die in dieses Projekt geflossen sind! Tolle Ausstellung“ Ganz liebe und herzliche Grüße“ Valentine „Beeindruckende Sammlung dargestellter Gefühle“ Max „Lieben Dank für die beeindruckenden Kunstwerke, vor allem auch für die Einblicke in die Erkrankung“ „Vielen lieben Dank für die tolle Ausstellung, war sehr beeindruckend!“ „Ein Danke! Wie immer super. So bleibt es auch, das weiß ich. Bitte weiter so, auch mit der Ausstellung“
„Man mache sich bewusst: Wertschätzung des eigenen Bewusstseins!“ „Danke. Diese Ausstellung ist ein Beitrag dazu, die Stigmatisierung psychisch erkrankter und Tabuisierung dieses Themas loszulassen. Ich, als ebenfalls Angehörige zweier Menschen mit Diagnose „Schizophrenie“ wünsche Ihrer Familie gute Heilung!“ „Vielen Dank für diese beeindruckende Ausstellung. Ich hoffe und wünsche, dass die Bilder weiter in anderen Einrichtungen und Galerien gezeigt werden, um Verständnis und Einblick in diese und ähnliche Krankheitsbilder zu vermitteln. Danke der Familie für die Mühen, der Öffentlichkeit diese Werke zu zeigen. Die rege Anteilnahme und das große Interesse ist hoffentlich Lohn für die Arbeit.“ Veronika „Mir hat die Ausstellung sehr gut gefallen. Gerade die ganzen Stile, die er verwendet bzw. einfach gekonnt hat. Schön, dass Sie seine Werke mit uns teilen. Ich habe selber vor 5 Jahren eine Psychose gehabt und vor einem halben Jahr mit dem Fotografieren begonnen und fühle mich ermutigt, das weiter zu verfolgen. Ich möchte mich nicht vergleichen, da die Medizin fortgeschrittener ist und ich bisher nur eine psychotische Episode hatte. Dennoch ist mein Blick auf die Dinge vielleicht etwas anders und mir hat der Blick auf die Bilder etwas gegeben. Danke dafür!“ Philipp „Er wäre auch ohne Psychose ein toller Maler geworden – oder?“ Im UKE – Sozialpsychiatrie unbedingt ausstellen!! Danke für das Veröffentlichen dieses Bild-Schatzes!“ „Wie gut, dass diese Bilder – ein explosiver und beeindruckender kreativer Output –  doch noch das Licht der Öffentlichkeit erblickt haben. Dank an die Familie Breitbart, die diese Ausstellung ermöglicht hat, sehr gut kuratiert hat und für weitergehende Auskünfte über das Leben von Rüdiger zur Verfügung stand!“ „Wir sind tief beeindruckt von der Schaffensfülle, aber auch von der Last und dem Schmerz, den Rüdiger Breitbart in seinem Leben gefühlt haben muss.“ Regine & Jana „Sehr interessant und beeindruckend, ab und zu schrecklich ……. Rene